So. 22.2.2015, Sterner/1.Herren/Berlin-Liga/19.Spieltag

SFC Stern 1900 - VfB Hermsdorf   1:1 (0:1)

1. Männer bezahlt hohen Preis für Punkt

Steglitz, Sonntag Nachmittag

Auch wenn die Spieler des SFC das abstreiten werden, aber vielleicht waren sie doch bereits mit den Gedanken ein klein wenig beim Mittwoch-Spiel gegen den ruhmreichen BFC Dynamo. Man trifft sich im Berliner Pokal/Viertelfinale in der Cantianstr. NR 2. So wäre es zu erklären, dass man nur sehr schwer in die Partie kam. Und das nutzte der im Abstiegskampf befindliche VFB Hermsdorf und ging mit 0:1 auf dem Sterner in Führung. Unachtsamkeit der Sterner, unnötiger Freistoß vor dem Stern-Strafraum, unnötige Rettungsaktion mit umstrtittenenem Handspiel, Elfmeter. So schnell ging das.

Dann lief man lange Zeit dem Rückstand hinterher. Trainer Manuel Cornelius hatte einige
Stammkräfte auf die Bank gesetzt, nicht - wie es gerüchteweise hieß - um diese für Mittwoch zu schonen, sondern weil Trainingsrückstand herrschte. Schließlich kam dann zur zweiten Halbzeit Yannick Woithe und erzielte prompt den 1:1 Ausgleich, per Kopf. Ansonsten war viel Kampf und Krampf im Spiel und die Sterner bezahlten den Punkt teuer: Marcel Miesner erlitt einen Nasenbeinbruch, Yannick Woithe handelte sich eine Gelb-Rote Karte ein. Schlechter hätte es im Vorfeld zum wichtigen Pokalspiel, in dem man ohnehin krasser Außenseiter ist, nicht laufen können.

Die Hermsdorfer waren zufrieden mit dem einen Punkt im Abstiegskampf, waren aber
unzufrieden mit der Schiedsrichterleistung, wie auch die Sterner, auch da stand es am Ende 'unentschieden'.

Bericht: Christoph Lehner, https://www.facebook.com/BAFPICS
Daten zum Spiel: http://tinyurl.com/p9o2xus

 

albert gross DSC 0174

Wieder dabei im Team: Rückkehrer Philip Albert