Nächstes Spiel 1.Herren

 20180819 Spiel 1.Herren

Grafik anklicken - Direktlink Fussball.de

Tabelle 1.Herren

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 auf FuPa

Unsere gesamte Abwehr sah nach einem eigenen Einwurf beim 1:1 nicht besonders gut aus. Stern kontrollierte das Spiel und auch am Anfang der 2. Halbzeit, aber eben nur 70 Minuten lang und dies derart deutlich, dass eigentlich nur die Höhe des Sterner-Sieges noch nicht feststand, nachdem Nimer E-Rayan einen an Freyer verschuldeten und berechtigten Strafstoß sicher verwandelte (50.). Bestnoten "erarbeiteten" sich, aber eben auch nur 70 Min., Hakan Önal und Lukas Rohana, weil sie kein Mittelfeldspiel der Nordberliner und damit keine gefährlichen Eingaben in den Sterner Strafraum zuließen. Die Wechsel von Mattern, R. Schrade und Woithe und das Zurückziehen des agilen,  heute aber auch etwas unglücklich spielenden Maurice Froelian auf die rechte Seite, brachten wenig - im Gegenteil - In den letzten 15 Minuten musste die Sterner-Abwehr gegen die kräftigen und hochgewachsenen Nordberliner Schwerstarbeit verrichten, weil immer die Nordberliner ihre Stürmer immer mehr mit langen Bällen fütterten und die Sterner-Abwehr alle Hände voll zu tun hatte. Insbesondere der kräftige Nordberliner Hippe beschäftigte unsere Abwehr.  Die zweiten Bälle gingen nun fast komplett an die Nordberliner, die am Ende sogar noch auf Sieg spielten und auf die eine entscheidende Situation warteten. Vergeblich! Die wenigen Stern-Konter blieben in der Schlussphase ungefährlich. Lag es an den nachlassenden Kräften? Jedenfalls ging die Konzentration ein wenig verloren. Die Sterner gingen nachvollziehbar enttäuscht in die Kabine, denn man sprüte: Heute war mehr drin! Und trotzdem: Schon nach dem Unentschieden gegen SW Neukölln vor 14 Tagen kletterten wir um einen Platz vom 7. auf den 6. Platz nach oben, so auch heute, weil Rudow gegen die starken Mahlsdorfer verloren, die damit den Staakenern so langsam "auf die Pelle rücken". Unser Team belegt mit dem heutigen Auswärtspunkt schon den 5. Platz und nächste Woche kommen die Füchse aus Reinickendorf, die heute ihr Heimspiel gegen den 1. FC Wilmersdorf gewannen. Die Wilmersdorfer schafften bisher noch nicht die Wende.

Unsere 2. Herren spielten übrigens ein wenig überraschend bei Hilaspor immerhin 4:4 und holten einen weiteren wichtigen Punkt im Abstiegskampf und das trotz der zwei vollig unnötigen zwei Gelb-Roten Karten für R. Schulze und Sauppe in der letzten Woche.  Weiter so!