Nächstes Spiel 1.Herren

20171215 Spiel 1.Herren

Grafik anklicken - Direktlink Fussball.de

Tabelle 1.Herren

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 auf FuPa

DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

neim

Überglücklich nach Schlusspfiff: Neim Planja erzielt das goldene Tor des Tages (Foto: Lehner)

 So. 19.11.2017 12:45 Uhr/Sterner/1.Herren/Berlin-Liga/13.Spieltag

SFC Stern 1900 - SD Croatia  1:0 (0:0)

 

 Sterner liefern nur wenige Tage nach der Pokalsensation erneute Topleistung ab

neim

Überglücklich nach Schlusspfiff: Neim Planja erzielt das goldene Tor des Tages (Foto: Lehner)

Mit einem Wort vorweg: Wahnsinn! Was steckt eigentlich noch alles in dieser Mannschaft?

Kaum einen Tag Pause gab es nach der sensationellen Pokal-Partie vom vergangenen Mittwoch für die Männer von Trainerteam Thurau/R.Slotta. Und wer lief da alles von Beginn auf? Sogar Pokalheld Höhne, noch humpelnd unterwegs ab der 100. Pokalminute, stand seinen Mann auf dem Feld und setzte Akzente in Mittelfeld und Angriff. Nach der Pause durfte er dann ebenso wie Abwehrmann Miesner (heute 90 Minuten als guter Geist auf der Bank) pausieren, und Luca Rohr, Mittelfeldmotor griff dann ab der Pause ins Geschehen ein.

Sehr erfreulich: Josh Lang endlich wieder genesen und 60 Minuten unterwegs für die Sterner, machte viel Betrieb auf der linken Seite und hätte - nach eigener Aussage - sogar gerne die vollen 90 Minuten durch gespielt. Aber das Trainerteam war wohl der Meinung, das sei noch zu früh.

In jedem Fall war es erneut eine sehr beeindruckende Vorstellung und neuerliche Glanzleistung der Truppe um Kapitän Felsenberg, die eigentlich nur zu Beginn der Partie gegen den nun ehemaligen Tabellenzweiten etwas ins Schwimmen geriet - Patrick Mattern musste für seinen Keeper kurz nach Beginn auf der Linie klären.

Danach, nach der 25. Minute etwa, waren die Sterner durchaus die Spiel-bestimmende Mannschaft. Und das mit diesem kräftezehrenden Pokalmatch in den Knochen. Zweikampfstark. Bissig. Aber so kann eben Euphorie beflügeln!

Und das bei diesem ekeligen Schmuddelwetter, 5 Grad und Regen. Freilich: Das Wetter schien auch den Gästen nicht besonders zu gefallen. Wieder aber war häufig dann Gefahr für das Tor von Simon Slotta in der Luft, wenn sich die Sterner einen Freistoß vor dem eigenen Gehäuse leisteten. Aber heute wurde dadurch kaum Gefahr herauf beschworen, die Größenverhältnisse zwischen Stern und Croatia könnte man auch ungefähr als ebenbürtig bezeichnen.

Dafür drehte man den Spieß heute um. Heraus gespielte Chancen gab es zwar auch einige von den Sternern, aber die ließ man heute liegen. Ansonsten wäre es keineswegs so knapp und spannend augegangen. Doch schließlich in der 74. Minute, die Sonne brach plötzlich aus dem Wokenverband hervor, nahm sich Captain Felse ein Herz und trieb den Ball in die gegnerische Hälfte. Foul! Luca Rohr trat zum Freistoß an. Und diesmal schlugen die Sterner selbst ihren entscheidenden Vorteil aus einer Standardsitutation. Denn Crotia brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und die zweite Flanke von Mattern schob dann schließlich Junior-Verteidiger Neim Planja wie der größte Routinier in die Maschen.

Noch waren über 15 Minuten zu spielen. Aber die wütenden Angriffe von Croatia blieben letztlich stumpf und nicht wirklich gefährlich, zu sehr hatten die Sterner offenbar vergangenen Mittwoch sich darin geübt, einen knappen Vorsprung über die Zeit zu schaukeln. Dennis Freyer hätte freilich frühzeit alles klar machen können, doch traf heute nicht. Er spart sich das Zielwasser offenbar für die richtig wichtigen Spiele auf.

Sei's drum: Kaltschnäuzig und erneut mit einem Tor Vorsprung gewonnen, erneut großer Jubel nach dem Spiel. Auf diese Mannschaft kann der SFC wirklich stolz sein.

 

Weitere Bilder und Informationen sowie ein Video von den Toren wie immer über FACEBOOK