Nächstes Spiel 1.Herren

 20180819 Spiel 1.Herren

Grafik anklicken - Direktlink Fussball.de

Tabelle 1.Herren

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 auf FuPa

DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

  So. 10.06.2018 12:45 Uhr/Sterner/1.Herren/Berlin-Liga/33.Spieltag

SFC Stern 1900 - BFC Preussen 9:1 (6:1)

Mannschaft präsentiert sich im letzten Heimspiel noch einmal in glänzender Torlaune!

 flo1

Der passte genau und schlug dort ein, 'wo die Eule schläft', Torschütze Flo Medrane #28 (Foto: Lehner)

Bereits sechs Mal hatte es geklingelt, als Schiri Gieseler zur ersten Trinkpause nach rund 25 Minuten Spielzeit bat. Halb ernster, halb spaßiger Kommentar von Trainer Andi Thurau: "Schlechter Zeitpunkt, es lief gerade so gut!"

In der Tat waren das zumindest die spektakulärsten ersten 25 Minuten der Saison, schon gleich gar, was die Torausbeute betraf. Sowohl Medrane, als auch Freyer als auch Rohr hatten jeweils zweimal ins Preussen-Netz getroffen. Schön waren die Treffer alle, der vielleicht eindrucksvollste Treffer gelang Flo Medrane in der 6. Minute von der Strafraumkante, krachend in den Winkel, der Fotograf hörte den Ball, sah ihn aber erst hinterher auf den Bildern (s.o. bzw. auf Facebook).

Es wirkte fast so, als wollte die Mannschaft, von der zahlreiche Leistungsträger den Verein am Ende der Saison verlassen werden, noch einmal eindringlich zeigen, was sie kann.

Zurück zum Verlauf: Irgendwie war die Trinkpause tatsächlich erst einmal eine Zäsur für die Sterner, denn nur den Preussen gelang noch in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs der Anschlusstreffer (Stahlberg), wenn man diesen einzigen Treffer der Preussen heute so nennen konnte. Bisher und auch in der Folge zeigten sich die Gäste wenig in der Lage, etwas gegen die Sterner Übermacht auszurichten.

Weiter ging es mit der Sterner-Torgala erst in der 54. Minute, als Allrounder Christian Höhne aus ca. 16m Entfernung mit einem eigentlich harmlosen Ball zum 7:1 traf. Version Höhne: "Ich hatte der Torwart ausgeguckt und ihn auf dem falschen Fuß erwischt.!" Version Lüdtke: "Bin ausgerutscht!" Höhne ist einer der altgedienten Sterner, die sich zum Saisonende verabschieden.

Nachlegen durfte dann noch Youngster Tim Grabow, der auf Pass von Luca Rohr wunderbar in die Gasse lief und Lüdtke trickreich umkurvte. Den Schlusspunkt setzte Nimer El-Rayan, auch er erzielte damit sein 'Abschiedstor' an der Schildhornstraße, nach schöner Kombination über mehrere Stationen zum finalen 9:1-Endstand. Nimer wird die Sterner wohl auch verlassen.

Geklärt ist die sportliche (Nicht-)Relevanz des letzten Punktspiels der Saison bei Türkspor. Dadurch, dass Türkspor gegen Croatia gewonnen hat, hat Türkspor nun den Klassenerhalt sicher und das Spiel gegen die Sterner kann dann wohl vorgezogen am Freitag am Heckerdamm statt finden.


Weitere Bilder, aber heute leider kein Video über FACEBOOK.