DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

27.03.2018 SC Charlottenburg – SFC Stern 1900 II  3:3 (1:1)

R. Faulhaber – Schlanser, Fuchs, Schultz, Cuenca Bautista – Rehländer, L. Faulhaber (88. Härtel) – Pogriebnaja, Ibrisevic, Barth – Härtel (77. Romanowski)

Tore: 1:0 (8.) direkter Freistoß; 1:1 (43.) Julia Pogriebnaja nach Ecke von Johanna Barth; 1:2 (55.) Line Rehländer, Fernschuss; 2:2 (82.) direkter Freistoß; 2:3 (90. + 1) Aldijana Ibrisevic nach Vorlage von Yasmin Romanowski; 3:3 (90. + 2)

SR: Evgeny Plyukhin

Am Dienstagabend beendeten wir mit einem Nachholspiel offiziell unsere Hinrunde. Auf der Hans-Rosenthal-Sportanlage trafen wir auf den SCC und zunächst hatten wir etwas Probleme, uns auf den schlechten Trainingsplatz der Gastgeberinnen einzustellen. Der Rückstand kam wie aus dem Nichts, als ein direkt geschossener Freistoß unterhalb der Latte in unserem Gehäuse einschlug. Da hätte kein Blatt Papier zwischen Gebälk und Spielgerät gepasst. Doch ab diesem Moment spielten nur noch wir, bekamen das Runde aber nicht ins Eckige und hatten beim Freistoß von Johanna Barth Pech, dass der von der Lattenunterkante abprallende Ball vor der Torlinie aufsprang und Toni Härtel den Nachschuss knapp daneben setzte (36.). Schließlich gelang uns noch vor der Pause der hochverdiente Ausgleich und auch im zweiten Abschnitt waren wir das spielbestimmende Team.

Wir ließen den Ball gut laufen, aber entweder kam der finale Pass zu unpräzise oder wir verfehlten den gegnerischen Kasten knapp. Schließlich „half“ uns die SCC-Torfrau, als sie einen guten Schuss von Line Rehländer durch die Hände gleiten ließ. Nun wollten wir den Sack zu machen und bemühten uns um den dritten Treffer, doch zweimal wurde er aberkannt. Zunächst prallten Toni Härtel und die Torfrau gegeneinander und als Julia Pogriebnaja den freien Ball ins Netz beförderte, kam der Pfiff und Freistoß für SCC. Kann man so sehen, das ging in Ordnung. Aber wieso kurz darauf das Tor von Aldi Ibrisevic aberkannt wurde, war für den SCC-Trainer und mich nicht nachzuvollziehen. Doch manchmal ist der Fußball nicht gerecht und als eine Charlottenburgerin bei einem harmlosen Zweikampf stolperte, pfiff der Unparteiische wieder Freistoß für die Heimmannschaft. Und dieser wurde unhaltbar in den Winkel gehämmert! Unsere Mädels bewiesen nochmals Moral, griffen weiter an und nach toller Kombination über Toni Härtel, Yasmin Romanowski und Aldi Ibrisevic gingen wir abermals in Führung. Leider waren Mannschaft und Trainer in diesem Moment zu euphorisch, so dass wir doch noch das Unentschieden hinnehmen mussten.

Eine sehr ärgerliche Punkteteilung, da wir das klar bessere Team waren und ein richtig gutes Spiel ablieferten, aber aus solchen Erfahrungen werden wir lernen.

Das nächste Punktspiel findet auf dem Sterner statt, am 08. April treffen wir wieder auf den SC Charlottenburg zum Rückrundenmatch.

Alle Spielerinnen und Verantwortliche der 2. Frauen wünschen unseren Leserinnen und Lesern ein frohes und erholsames Osterfest!

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa