DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

13.05.2018  TSV Mariendorf 1897 – SFC Stern 1900 II  1:2 (0:1)

Grätz – Schlanser, Fuchs, Schultz, Cuenca Bautista – Roth, Rehländer (89. L. Faulhaber) – Ibrisevic, Schmitz, Barth (75. Hartmann) – Härtel (87. Romanowski)

Tore: 0:1 (9.) Hannah Schmitz nach Pass von Johanna Barth; 0:2 (49.) Hannah Schmitz nach Zuspiel von Toni Härtel; 1:2 (65.) Foulelfmeter

SR: Heinz Günter Lübken

Erster gegen Zweiter, mehr Spitzenspiel geht nicht. Trotzdem wurde für die Partie von offizieller Seite aus KEIN Schiedsrichter angesetzt! Freundlicherweise stellte sich Sportkamerad Lübken, der das Ü40-Spiel direkt vor uns leitete, zur Verfügung.

Die unbesiegten Gastgeberinnen, die seit dem letzten Wochenende als Staffelsieger und Aufsteiger in die Landesliga feststehen, traten in bestmöglicher Formation an und wir wussten, was uns erwartet, immerhin war das Hinspiel unsere einzige Punktspielniederlage. So gingen wir ab der ersten Minute konzentriert und engagiert zu Werke und gleich zu Beginn der Begegnung gab es einige Aufreger. In der 7. Minute wurde uns ein klarer Handelfmeter verweigert! Manche mögen sagen, einen Schuss aus einem Meter Entfernung an den Unterarm zu bekommen, ist doch nicht zwangsläufig Handspiel. Ich sage, wenn man dem Ball mit seitlich ausgestreckten Armen entgegenspringt, dann schon.

Zwei Minuten später gingen wir dann doch in Führung, auch wenn hier eine Abseitsstellung vorlag. Der Pass von Johanna Barth kam zwischen Lea Roth (stand nicht im Abseits) und Hannah Schmitz (stand im Abseits), beide gingen zum Ball und Hannah schloss ab.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ließen wir keine ernsthafte Torgelegenheit zu, auch wenn Mariendorf insbesondere bei Standards Gefahr ausstrahlte.

Zur Pause schworen wir uns nochmal ein und konnten das Ergebnis in der zweiten Hälfte schnell erhöhen. Danach war eine längere Zeit bei hohen Temperaturen die Luft raus. Der Tabellenführer schlug fast nur lange Bälle nach vorn und wir konnten nicht den Deckel auf die Partie machen. Der Elfmeterpfiff ließ die Spannung wieder steigen, jedoch haderten wir mit der Entscheidung: Zunächst eroberte der TSV das Spielgerät durch ein nicht geahndetes Foul an Hannah Schmitz, den folgenden Pass klären wir nicht konsequent, so dass sich eine gegnerische Spielerin die Kugel mit dem Arm vorlegt und als sie von Marlene Fuchs und Alex Cuenca Bautista ohne regelwidrigen Körperkontakt gestoppt wird, ertönt der unverständliche Strafstoßpfiff. Die restliche Spielzeit verlief ohne große Chancen auf beiden Seiten und Sekunden vor dem Ende mussten wir verletzungsbedingt wechseln, Line gab aber mittlerweile Entwarnung.

Ein verdienter Sieg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, zu der auch alle Spielerinnen gehören, die heute leider nicht oder nur kurz zum Einsatz kamen, erhält uns die Möglichkeit, an der Aufstiegsrelegation teil zu nehmen. Dafür benötigen wir jedoch noch einen Sieg gegen den 1.FFV Spandau (27. Mai, Anpfiff 16 Uhr, Sterner).

K800 TeamAMariendorf

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa