Fehlende Konstanz

Foto: Ralf Seedorf

LANDESLIGA 6. Spieltag

22.09.2019 SFC Stern 1900 II – Moabiter FSV  1:1 (0:1)

Härtel – Fuchs (46. Barth), Faulhaber, Schultz, Karpe (46. Gohlke) – Roth, Rehländer – Schlanser, Schmitz (92. Hurst), E. Barthelemy – Loftus

Tore: 0:1 (13.); 1:1 (57.) Hannah Schmitz nach Pass von Line Rehländer

SR: Jörg Zielsdorff

Der „Angstgegner“ kam nach Steglitz. Die einzige Mannschaft, gegen die wir in der letzten Saison beide Spiele verloren (0:2 und 0:1) und dabei relativ schwach spielten. Nach unserem starken Auftritt am letzten Spieltag und einer guten Trainingswoche hatten wir die Hoffnung, dass es diesmal anders sein würde, aber weit gefehlt. Mit wenigen Ausnahmen zeigten wir kein Engagement, keine Bereitschaft, keinen Willen, stattdessen legten wir einen mutlosen, verantwortungsscheuen Auftritt hin bei dem wir meist einen Schritt zu langsam waren, im wahrsten Sinne sowie im Kopf. Das wir den Führungstreffer der Gäste mustergültig vorbereiteten, passte ins Bild der ersten Halbzeit.

Nach der Pause steigerten wir uns (was jetzt auch nicht wirklich schwer war), wurden engagierter und wollten das Ergebnis egalisieren, auch wenn wir in mehreren Situationen immer noch etwas zu langsam agierten. Der verdiente Ausgleich gelang nach einer knappen Stunde und unserem Team war nun anzumerken, dass wir dieses Match gewinnen wollten, zumal noch genügend Zeit auf der Uhr war. Leider haperte es an diesem Sonntag an der notwendigen Ruhe und Präzision in unserem Spiel und an dem Vertrauen in unsere Fähigkeiten, so dass wir zwar noch 2 gute Chancen hatten (in der 81. Minute ging Hannah Schmitz allein aufs Tor zu und wurde mit einer Abseits-Fehlentscheidung zurückgepfiffen und Kerstin Gohlke köpfte in der 85. knapp über den Kasten), aber schlussendlich mit dem Remis leben müssen. Nehmen wir also das Positive mit aus der Partie, diesmal nicht verloren, sondern einen Punkt geholt und wir haben nach 6 Spieltagen nur 1 Zähler weniger auf dem Konto als 2018/19.