Biesdorfer Bollwerk unbezwingbar!

Sterner stürmen 90+ Minuten vergeblich an, Mahlsdorf neuer Tabellenführer, im Bild: Flo Medrane.

Berlin-Liga, 7. Spieltag

Sonntag, 29. September 2019, 12:45
SFC Stern 1900 – VfB Fortuna Biesdorf
0:0

Null Punkte und fünf Tore hatte die Fortuna aus Biesdorf bisher auf ihrem Konto, 18 Tore in sechs Spielen bisher kassiert. Der Aufsteiger tut sich bisher schwer im Berliner Oberhaus. Dennoch gelang den Sternern gegen die heute gut organisierte Abwehr kein Tor. Und mit etwas Glück hätte die Fortuna sogar in Führung gehen können.

Dreimal tuschierte der Ball nach fünfzehn Minuten Spielzeit das Gehäuse von Simon Slotta nach einem gefährlichen Freistoß nur ca. 16 m von links. Ansonsten blieben die Biesdorfer erwartungsgemäß eher harmlos im Sturm. Aber sie verteidigten gut und vor allem bis zur letzten Minute, ohne auch nur den Hauch von Erschöpfung zu zeigen.

Bei den Sterner fehlte heute wieder einmal der letzte Pass, der letzte Wille, das Ding in den Maschen zu versenken. Einmal zappelte Ende der zweiten Halbzeit der Ball im Netz, nachdem Medrane (siehe Bild oben) einen Pressball untergebracht hatte. Doch das Tor zählte nicht, der Schiedrichter erkannte auf ein Foul davor.

Es ist sicherlich schwer, gegen eine so massierte Abwehr die Lücke zu finden, einzig der zündende Gedanke fehlte heute offenbar, vielleicht fehlte auch das Tempo. Der glitischige Boden bei Dauerregen war sicherlich nicht so prädestiniert für Kurzpassspiel. Man hätte vielleicht auch mal häufiger aus der zweiten Reihe versuchen sollen, aber auch dafür fehlte fast immer die günstige Position.

Freyer Strafraum
Auch Sturmspitze Freyer sucht heute vergeblich die Lücke …

Sei’s drum, man muss den Biesdorfern zum redlich verdienten ersten Punkt gratulieren. Bereits kommenden Donnerstag müssen die Sterner schon an den nahe gelegenen Spandauer Damm reisen (Achtung, update 2.10.: Spiel wurde auf den Hubertusplatz verlegt!), um sich gegen Aufsteiger und Aufstiegsaspirant Berlin United zu bewähren.

Vergleiche zum anderen Aufsteiger erübrigen sich. Es wird ein anderes Spiel werden.

Weitere Infos und Bilder wie immer über Facebook.