2. Frauen: Als Gruppen-Zweiter in die Endrunde!

10.01.2020 Landesliga-Hallenrunde / Vorrunde: Gruppe B

Von den 14 Landesligisten hatten sich 8 Teams für diese Hallenrunde angemeldet, so dass in zwei 4er-Gruppen gespielt wurde, von denen sich die jeweils 3 Erstplatzierten für die Endrunde qualifizierten. Das Motto lautete also „Nicht Letzter werden!“

In Gruppe A qualifizierten sich am 29.12.2019 der Wittenauer SC Concordia (9 Punkte, 13:4 Tore), RW Viktoria Mitte (6 Punkte, 4:3 Tore) und 1.FC Schöneberg (3 Punkte, 4:5 Tore). Als Vierter nicht mehr dabei ist die SV Blau-Gelb (0 Punkte, 0:9 Tore).

Nach dem Wasserschaden in der Sporthalle Schöneberg wurde unsere Vorrunde auf Freitagabend verlegt, Spielort war die Sporthalle am Steinplatz. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten wurde nur auf einer Seite mit Bande gespielt, Spielzeit 1x 10 Minuten in der Spielform 4 + 1 TW.

Unser Kader:
Alex Cuenca Bautista, Laura Faulhaber, Toni Härtel (TW), Suni Hartmann, Emilia Hartwig, Michu Hurst, Lea Roth, Ursel Schlanser, Sophie Schmidt (TW) und Hannah Schmitz.

Unsere Spiele:
SFC Stern 1900 II – Sparta Lichtenberg  0:1

Tor: 0:1 (7.)

Wir fanden schwer ins Turnier, waren zu hektisch und ungenau, hatten Pech, als der Schuss von Hannah Schmitz nur an den Pfosten ging (4.) und kassierten einen vermeidbaren Treffer, den wir nicht mehr beantworten konnten.

SC Borsigwalde – SFC Stern 1900 II  0:1

Tor: 0:1 (8.) Lea Roth nach Vorarbeit von Hannah Schmitz

Der Spielplan sah 2 Partien nacheinander vor und wir waren nun besser im Rhythmus und mit verbesserter Körpersprache auf dem Platz. Zwar nutzten wir zunächst unsere Möglichkeiten nicht und mussten defensiv stets aufmerksam sein, doch der Sieg war schlussendlich verdient.

SFC Stern 1900 II – TSV Marienfelde  0:0

Aufgrund der anderen Ergebnisse war klar, dass wir bei der vorletzten Vorrunden-Begegnung mindestens ein Unentschieden benötigten, um sicher in die Endrunde einzuziehen. Daher spielten wir auf Sieg und waren auch während der gesamten Spielzeit das torgefährlichere Team. Aber die gegnerische Torfrau begegnete uns mit einer Top-Leistung und verhinderte so einen möglichen Treffer, gelegentlich spielten wir aber auch wieder zu ungenau. So trennten sich beide Mannschaften torlos und zogen in die Endrunde ein.

In die Endrunde begleitet uns Sparta Lichtenberg, für den SC Borsigwalde ist der Wettbewerb beendet.

Unsere Abschlusstabelle:

Platz Mannschaft S U N Tore Punkte
1. TSV Mariendorf 1 2 0 3:0 5
2. SFC STERN 1900 II 1 1 1 1:1 4
3. Sparta Lichtenberg 1 1 1 2:4 4
4. SC Borsigwalde 0 2 1 1:2 2

Wir möchten uns recht herzlich für die zahlreiche Unterstützung bedanken. Familie, Freunde, Spielerinnen der Ersten, Fans. Danke!

Am Sonntag (12.01.) spielen wir die Endrunde im Sportzentrum Schöneberg, los geht es bei uns ab 13 Uhr. Zuvor findet jedoch die Bezirksliga-Endrunde und nach uns die Berlin-Liga-Endrunde statt, falls jemand mehr Lust auf Fußball hat.