1.Herren: Klarer Sieg — trotz zwei verschossener Elfmeter

Die Sterner begrüßten heute Lucian Preis (Mitte, #28) zum ersten Pflichtspiel in ihren Reihen …

Männer/Berlin-Liga, 21. Spieltag

Sonntag, 01.03.2020, 12:00 Julius-Hirsch-Platz, Eichkamp

TUS Makkabi – SFC Stern 1900 0:3 (0:1)

Bei wechselhaftem Wetter und auf schwierigem Untergrund ließen die Sterner heute – und das trotz zwei verschossener Elfmeter – nichts anbrennen.

Can Cakin hatte die Führung zum 0:1 in der 29. Minute erzielt und Olli Gantzberg hätte eigentlich kurz danach auf 0:2 erhöhen können (scheiterte aber im Eins-Gegen-Eins mit Samake). Es ging dann aber mit dem knappen Vorsprung in die Pause, da auch Simon Slotta einmal in letzter Sekunde aus kurzer Distanz gegen Diop retten konnte.

Slotta mit einem Reflex gegen Diop, kurz vor der Pause …

Bei heftig einsetzendem Regen nach Wiederanpfiff erhielten die Sterner nach einem Foul an Gantzberg einen Strafstoß. Allerdings war der letzte Woche vom Punkt erfolgreiche Obst heute nicht dabei. Luis Driemel übernahm die Verantwortung, aber Makkabi-Keeper Samake ahnte die Ecke und hielt. Deja-Vu?!? Doch eine Viertelstunde später wurde Can Cakin im Stafraum von den Beinen geholt und er trat diesmal lieber gleich selbst an: Mit Erfolg! Und da Slotta einmal im zweiten Durchgang in letzter Sekunde nach einem Makkabi-Eckball klären konnte, stand die Null, bis zum Schluss!

Die kämpferisch wie immer sehr vorbildlichen Makkabäer drängten aber weiter auf den Anschlusstreffer. Die häufiger werdenden Konter der Sterner führten noch nicht zur Entscheidung, aber zu einem weiteren Elfmeter (Training, der dritte heute!), aber jetzt versuchte sich Gantzberg, der ausrutschte und den Schuss links neben den Pfosten setzte. Immerhin war ja einer von drei Elfern heute drin. Was auch reichte!

Denn schließlich drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war Luca Rohr mit einem Konter erfolgreich und stellte das Endresultat her.

Freundliche Aushilfe aus der 2.Herren-Mannschaft, Matze Baasch begrüßt Joel Batista (links)

Da Sparta erst Ende März sein Spiel gegen die Füchse nachholt, sind die Sterner jetzt erst einmal mit dem Tabellenführer punktgleich, aber aufgrund des Torverhältnisses weiterhin auf Platz 2, dennoch fest ‘verwurzelt’.

Weitere Fotos zum heutigen Spiel wie immer über Facebook