C2: Temporeiches Spitzenspiel

Trotz zweimaliger Führung hat die C2 von Stern 1900 den Sieg im Spitzenspiel gegen VfB Einheit zu Pankow knapp verpasst. Unter Flutlicht lieferten sich beide Teams am Mittwoch ein Duell auf Augenhöhe und trennten sich 2:2 (1:0). 

In der hektischen Anfangsphase unterliefen beiden Teams zahlreiche Abspielfehler und Torchancen waren zunächst Mangelware. Pankow konnte ein leichtes spielerisches Übergewicht nicht in zählbaren Erfolg ummünzen. Und so war es Arman in der 27. Minute, der mit einem unwiderstehlichen Solo zwei gegnerische Spieler austanzte und den Ball millimetergenau auf Leon zirkelte, der aus wenigen Metern eiskalt zur Führung traf. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich Jasper im Mittelfeld durch und passte auf Felix, der freistehend vor dem Pankower Keeper den Ball am Tor vorbeischoss.

Im zweiten Spielabschnitt übernahm zunächst Pankow die Kontrolle über das Spiel und setzte die Sterner in deren Hälfte unter Druck. In der 50. Minute sorgte ein Sonntagsschuss nach einem vorangegangenen Fehlpass zum 1:1. In der Folge wogte das Spiel hin und her. Nach einem Freistoßhammer von Max aus rund 20 Metern zum erneuten Führungstreffer schien die Entscheidung gefallen. Doch nur eine Minute später konnten die Gäste ebenfalls per Freistoß den nicht unverdienten Ausgleich erzielen.

Nach dem Remis ist ein spannender Vierkampf um den zweiten Aufstiegsplatz entbrannt – Friedenauer TSC (33 Punkte), Mahlsdorf und Stern (jeweils 32) und Pankow (31) liegen denkbar knapp beieinander. (kd)