2. Herren: Erster Neuzugang perfekt

Auch bei der zweiten Mannschaft unserer Herren läuft der sportliche Wiederaufbau des Teams.
Am Dienstag der letzten Woche versammelte sich das Team zum ersten Mal auf dem “Sterner”, um unter entsprechenden Auflagen endlich wieder mit dem Ball zu arbeiten.
Neu mit dabei:

Max Müller

Der 25-Jährige wechselt aus beruflichen Gründen auf Basis eines Zweitspielrechts zur “Zweiten”.

“Bei Stern gelandet bin ich wegen meines Arbeitskollegen und Freundes Nicolas Wrobel, der mir oft und intensiv vom Verein und seinem Team berichtet hat, bis ich ihn förmlich zum Training begleiten musste.”, so Müller.
Dabei reizte ihn “vor allem die Mission Aufstieg” und die “tolle im Team herrschende Chemie”.

Ausgebildet beim FSV Erlangen Bruck und der SpVgg Greuther Fürth, war der Linksfuß in den vergangenen fünf Spielzeiten für den Innsbrucker AC aktiv, bevor es ihn in der Hinrunde für ein halbes Jahr zum SC Adelsdorf (Bezirksliga) zog.



Coach Stefan Hohnstein zeigte sich auf Anhieb begeistert vom variabel einsetzbaren Mittelfeldmann: “Wir planen Max aufgrund seiner Spielanlage und Abschlussstärke für die Position hinter den Spitzen ein. Er ist für uns qualitativ auf Anhieb ein großer Gewinn.”

Damit kompensiert das Team die während der trainingsfreien Zeit bekannt gewordenen Abgänge der Offensivspieler Maniscalco und Mailliet (Beide pausieren), die eine Lücke hinterlassen hatten.

Müller ist ab sofort spielberechtigt und erhält vom aus gesundheitlichen Gründen scheidenden Kapitän Wrobel die Rückennummer 28.