C2 – Hart umkämpfter Auswärtssieg

Bei Nieselregen und ungemütlichen Temperaturen hat sich die C2 am Samstagmorgen einen 1:0 (1:0)-Auswärtssieg bei den Berliner Amateuren erkämpft. Mit einer im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Köpenick leicht defensiveren Aufstellung bestimmte Stern das Spiel von Beginn an. Trotz einiger technischer Fehler boten die C2-Jungs durchaus ansehnliche Kombinationen in der Offensive, ohne dabei zu den ganz großen Torchancen zu kommen. Die Abwehr um Kapitän Emil stand gewohntsicher und ließ bis auf zwei Konter im ersten Durchgang nichts zu. Ein zunächst ruhiger Arbeitstag für Torhüter Lino.

Zwei Minuten vor der Halbzeit landete ein Eckball von Emil am langen Pfosten und es war Mirac, der aus zehn Metern wuchtig ins kurze Eck zur Führung traf.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs zunächst das gleiche Bild. Stern in der Offensive, die Amateure verließen sich auf ihre kompakte Defensive und hofften auf den einen erfolgreichen Konter. In der 50. Minute war es dann fast soweit. Nach einem Solo über die linke Seite setzte der gegnerische Stürmer den Ball nur um Haaresbreite am machtlosen Lino am rechten Pfosten vorbei. Nur kurze Zeitspäter erneutes Glück für die Sterner, als ein Distanzschuss fast den Ausgleich gebracht hätte. Dem ansonsten gewohnt sicheren Keeper Lino war der Ball durch die Hände gerutscht. Trainer Jörg gestikulierte am Spielfeldrand wild und forderte mehr Zugriff und Engagement seiner Spieler. Die Sterner fingen sich in der Folge wieder und kamen durch Flügelläufe auf der linken Seite durch Kiron und Jannik zu schönen Aktionen. Einzig der zählbare Erfolg blieb aus. So blieb es beim letztlich verdienten 1:0-Erfolg.

„Ob nun 13:0 oder 1:0, am Ende zählen nur die drei Punkte“, fasste ein glücklicher Trainer Jörg den zweiten Saisonerfolg zusammen. In der Tabelle liegt die C2 nun mit sechs Punkten und 14:0 Toren an der Spitze der Bezirksklasse Staffel 1. Das nächste Punktspiel findet am Samstag, dem 31.10. auf dem Sterner statt. Zu Gast Borussia Pankow.