Nächstes Spiel 1.Herren

 20190519 Spiel 1.Herren

Grafik anklicken - Direktlink Fussball.de

Tabelle 1.Herren

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 auf FuPa

DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

So. 06.05.2018 15:00 Uhr/Anhalter Bahnhof/1.Herren/Berlin-Liga/29.Spieltag

BSV Al-Dersimspor - SFC Stern 1900  2:1 (2:0)

Trotz klarem Chancenplus wieder einmal punktlos!

 rschrade senkaya

Heftig umkämpft von Anfang an, hier der spätere Torschütze Robert Schrade am Boden, attackiert vom Schützen zum 1:0 Önder Senkaya... (Foto: Lehner)

Bestes Wetter, attraktive Kulisse am Anhalter Bahnhof, Fußballherz was willst du mehr! Ok, ein besser bespielbarer Untergrund wäre durchaus wünschenswert. Lange Jahre zogen die Sterner einen erheblichen Heim-Vorteil aus der Tatsache, dass keine Gastmannschaft den etwas 'individuellen' Belag des Sterners gewohnt war. Inzwischen ist dort bester Kunstrasen verlegt und dieser Heimvorteil passé. Beim Anhalter Bahnhof kann man von einem solchen Heimvorteil für Gastgeber Al-Dersimspor durchaus immer noch sprechen.

Dennoch legten die Sterner äußerst entschlossen los in den ersten Minuten, und Nimer El-Rayan traf auch schon nach fünf Minuten den Pfosten der Gastgeber. Alles schien auf dem richtigen Weg. Doch bereits früh gab es dann einen Bruch im Spiel. Bitter: Kapitän Felsenberg verletzte sich nach etwa einer Viertelstunde an der Leiste. Dies geschah in einem normalen Zweikampf.

Wohl nicht ganz zufällig nahm dann kurz nach der Auswechslung das 'Unheil' für die Sterner seinen Lauf. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, sah Önder Senkaya plötzlich freie Bahn in Richtung Tor von Simon Slotta, der zu weit vor seinem Tor postiert war. Ein Weltklasse-Schlenzer aus der Distanz landete genau im Winkel (29. Minute). Das genau war das Erfolgsgeheimnis von Al-Dersimspor heute: Eine individuelle Glanzleistung wie von Senkaya reichte, um in Führung zu gehen. Und schon zehn Minuten danach tanzte Mohamed Al-Kassem Maxi Hofmann im Sechzehner aus und vollendete mit der Pieke zur 2:0 Führung. Entsprechend der Tabellen-Situation von Al-Dersimspor war das Spiel freilich nicht erst jetzt heftig umkämpft.

Dennoch blieb es kämperisch und spielerisch durchaus vorzeigbar, was die Sterner vor allem auch im zweiten Durchgang ablieferten, ein klares Chancenübergewicht war unverkennbar (ca. 3:10), aber nur einmal blitzte eben auch bei den Sternern das ganz Können auf, als Nimer El-Rayan per 'Rückwärts'-Flanke von der Seite den Kopf von Robert Schrade in der Mitte bediente, das war dann das 1:2 in der 60. Minute.

Aber Al-Dersim verwertete eben zwei der Chancen, die Sterner nur eine der zahlreichen hochkarätigen. Stichwort Verzögerungstaktik:  Der Unparteiische hätte vor der Pause und im zweiten Durchgang durchaus auf eine straffere Durchführung des Geschehens (Stichwort Zeitspiel nach 2:0-Führung) achten können. Somit fanden die Sterner kein Mittel, sich gegen die Verschleppung des Spiels zu wehren und schafften auch bis zum Schluss nicht mehr den Ausgleich, der hoch verdient gewesen wäre!

Abschließend dennoch Gratulation an den BSV Al-Dersimspor für die wichtigen drei Punkte im Abstiegskampf. Allerdings war es der schlechten Effizienz und fehlenden Kaltschnäuzigkeit der Sterner zu verdanken, dass sie wieder einmal ohne Zähler nach Hause fahren mussten.

Hinweis: Kommenden Samstag wurde das Spiel gegen Rudow auf 15:45 verlegt.

Weitere Bilder, das beliebte Video und weitere Infos heute wieder über FACEBOOK