Nächstes Spiel 1.Herren

 20190519 Spiel 1.Herren

Grafik anklicken - Direktlink Fussball.de

Tabelle 1.Herren

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 auf FuPa

DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

 

  So. 31.03.2019 12:00 Uhr/Eichkamp/1.Herren/Berlin-Liga/24.Spieltag

TUS Makkabi - SFC Stern 1900  0:0

Makkabi hat bessere Chancen, Sterner mehr Ballbesitz, am Ende gerechtes Unentschieden!

luis makkabi

Auch diesmal wieder: Kein Durchkommen für die Sterner! Luis Driemel wird von Makkabis Kapitän Rodney Wilson (#11, Mitte) und Hassan Ochidi gestoppt ... (Foto: Lehner)

 In einem wie erwartet kampfbetonten Spiel trennten sich die beiden Mannschaften schiedlich friedlich torlos. Dabei hatten die Sterner (vor allem im ersten Durchgang) zwar deutlich mehr Ballbesitz, allerdings Makkabi vergab einige hochkarätige Torchancen (1.HZ Ex-Sterner Maxim Matusczyk, 2. HZ zweimal Timo Brinkmann), während die Sterner wirklich erst ganz am Ende höhere Torgefahr heraufbeschworen. Ausgerechnet Maxi Obst zirkelte den Ball nach seiner Einwechslung wie schon gegen den Berliner SC direkt per Ecke (allerdings 'nur') an den Pfosten ... das Spiel hätte am Ende nicht wirklich einen Sieger verdient gehabt ... 

Erneut also spielten Makkabi und Stern wie schon in der Hinrunde unentschieden, erneut sogar torlos 0:0, allerdings diesmal auf einem tiefen, teils schwer bespielbaren Naturrasen, der sicherlich seinen Charme besitzt, aber den Mannschaften ganz andere Aufgaben stellt, als der technisch perfekt bespielbare Sterner beim 0:0 am 10. Spieltag. Alle Mannschaften haben diesselben Bedingungen hier auf dem Eichkamp, aber die Sterner wussten einfach nicht, den Platz auch wirklich in seiner ganzen Breite zu nutzen bzw. es fehlte im letzten Pass die berühmte Präzision!

Am Ende war Makkabi sicher zufriedener mit dem Punkt (die Abstiegsränge sind nicht allzu weit entfernt in der Tabelle!) als die Sterner, die die eigentlich optisch deutliche Feldüberlegenheit nicht in eine Belohnung ummünzen konnten. Am Ende aber auch - trotz aller verbissen geführten Zweikämpfe - schöne Gesten der Freundschaft zwischen beiden Mannschaften, so soll es sein!

Weitere Bilder und Informationen wie immer über FACEBOOK