Nächstes Spiel 1.Herren

 20190519 Spiel 1.Herren

Grafik anklicken - Direktlink Fussball.de

Tabelle 1.Herren

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 auf FuPa

DFB.net SpielPLUS

logo

DFB.Net SpielPLUS
Elektronischer
Spielbericht

 

So. 05.05.2019 12:45 Uhr/Sterner/1.Herren/Berlin-Liga/30. Spieltag

SFC Stern 1900 - BSV Al-Dersimspor 3:1 (0:0)

Trotz spielerischer Überlegenheit versäumen die Sterner, früher für klare Verhältnisse zu sorgen, aber dafür war es spannend!

sterni polat

Daniel "Sterni" Sternberg, links (#13) traf zum wichtigen 1:0 in der 52. Minute, hier wird er noch von Al-Dersims Caglar Polat gestoppt (Foto: Lehner)

 

Spannender als unbedingt nötig machten es die Sterner heute einmal wieder gegen die Gäste vom Tabellen-Vierzehnten Al-Dersimspor, wobei sich die Gäste früh im Spiel auf ein 'Halten' des 0:0 konzentrierten.


Dabei wäre es fast mit einem Paukenschlag los gegangen, als in der ersten Minute ein Al-Dersim-Spieler alleine auf das Tor von Slotta zulief und nur im letzten Moment am Torerfolg gehindert werden konnte.

Am Ende dauerte es mehr als 50 Minuten, bis endlich ein Pass des heute wieder viele Fäden ziehenden Maxi Obst (allerdings selbst mehrmals glücklos beim Abschluss!) beim gut postierten Daniel Sternberg landete. Der konnte endlich über rechts flach Torhüter Slim Garci überwinden. Garci hatte viele Halb- und Dreiviertel-Chancen der Sterner entschärft. Man konnte die Dankbarkeit der Teamkollegen spüren, als sie "Sterni" zu seinem zweiten Saisontreffer gratulierten. Ein wichtiger Treffer!

Als die Gäste aber - wenn auch überwiegend mit langen Bällen - auf den Ausgleich drängten, passierte dieser tatsächlich, ausgerechnet nach einer Standardsituation, bei der Mattern einen Ball unglücklich und unhaltbar für Slotta ins eigene Tor ablenkte (78.). Kurz zuvor hatte Trainer Andi Thurau den kopfballstarken Nico Wobeser für Obst gebracht, würde Obst jetzt fehlen?

Doch weil die Gäste nun doch mitspielten und 'mehr' wollten, gelang kurz nach seiner Einwechslung Can Cakin die erneute Führung (83.). Eddie Udeoka, gewissermaßen auf den Spuren von Maxi Obst, hatte gegen drei Gegenspieler auf der linken Seite den Ball erobert und erfolgreich nach vorne getrieben (O-Ton Gäste-Trainer Güncü: "Ihr ward doch zu Dritt und habt den Ball!")

Die letzten 10 Minuten des Spiels waren entsprechend spannend, denn Al-Dersimspor wollte sich nicht geschlagen geben. Daher ergaben sich für die Sterner erneut Freiräume nach vorne. Doch
erst das 3:1 durch Grabow kurz vor Schlusspfiff machte endgütlig alles klar.

Alle Bilder und weitere Informationen, Interviews etc. wie immer über FACEBOOK