30.09.2018  SFC Stern 1900 II – SV Buchholz  1:0 (1:0)

Härtel – Schlanser, Miethke, Fuchs, Cuenca Bautista – L. Faulhaber (71. Hurst), Rehländer – Ibrisevic, Schmitz, Hartmann – Hermel (85. Kraft)

Tor: 1:0 (33.) Hannah Schmitz nach Ecke von Lotti Hermel

SR: Jörg Zielsdorff

Diesmal waren die Damen des SV Buchholz zu Gast, die nach Platz 7 in der letzten Spielzeit einen schwachen Saisonstart mit 4 Niederlagen hinlegten. Entsprechend erwarteten wir einsatzfreudige Kontrahenten, die ihre Situation verbessern wollten.

Unsere Mannschaft tat sich phasenweise mit dem Timing schwer, einige Pässe kamen zu früh, andere zu spät und situativ hätte es uns gut getan, etwas mehr miteinander zu kombinieren. Tormöglichkeiten gab es trotzdem, leider schoss z.B. Lotti Hermel mit zu viel Rücklage aus aussichtsreicher Position über die Latte (22.) und den zum Kasten gespitzelten Ball von Hannah Schmitz wehrte die Torfrau glücklich/unglücklich mit dem Gesicht ab (27. Minute). Sie konnte aber nach kurzer Behandlung weiterspielen. Schließlich trafen wir zur verdienten Führung, während sämtliche gegnerischen Offensivbemühungen ungefährlich waren.

Im zweiten Abschnitt wollten wir gleich nachlegen, scheiterten aber entweder an der Torfrau (Aldi Ibrisevic, 53.) oder am Pfosten (Lotti Hermel, 54.).

Manchmal gibt es solche Tage, wo die Kugel einfach nicht reingeht und wir konnten auch nicht den verletzungsbedingten Ausfall der Buchholzer Torfrau (wurde in der 67. Minute durch eine Feldspielerin ersetzt) ausnutzen.

Und in Fußballkreisen kennt man ja den Spruch "Wenn du vorne die Tore nicht machst, dann fängst du hinten welche". Dies hätte uns acht Minuten vor Spielende auch widerfahren können, als Jacky Miethke mit großartigem Tackling den Ball zur Ecke spitzelte und die gegnerische Stürmerin danach über sie fiel. Nach längerer Bedenkzeit ertönte ein Pfiff, doch statt Ecke entschied Schiedsrichter Zielsdorff völlig überraschend auf Elfmeter!

Doch die Fußballgöttin war mit uns. Der Schuss ging an den Pfosten und als die Schützin den Abpraller ins Netz beförderte, wurde regelkonform abgepfiffen, da keine andere Spielerin den Ball zuvor berührt hatte.

Fazit nach dem Schlusspfiff: Nicht gut gespielt, aber gewonnen.

Insgesamt gesehen, sind wir mit dem bisherigen Saisonverlauf jedoch sehr zufrieden.

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa