Test: 04.11.2018  FC Hertha 03 (Berlin-Liga) – SFC Stern 1900 II  3:0 (1:0)

A.S. Schmidt – Dag (46. Miethke), Karpe (60. Dag), Schultz, Cuenca Bautista – L. Faulhaber, Rehländer (80. Kraft) – Hartmann (77. J. Schmidt), L. Barthelemy, Kraft (46. Ibrisevic) – Loftus

Tore: 1:0 (14.); 2:0 (62.); 3:0 (87.)

SR: Susann Hartlep

Eine Woche bevor unser Liga-Alltag wieder anläuft, nutzten wir die Gelegenheit um gegen einen Berlin-Ligisten zu spielen. Ziel war es, insbesondere unserer jungen Garde (der Altersdurchschnitt aller eingesetzten Spielerinnen war 19,35 Jahre, davon ACHT Mädels, die 17 Jahre alt sind) etwas Spielpraxis zu verschaffen. Somit waren von vorn herein ergebnisunabhängige Wechsel geplant. Die Gastgeberinnen mussten kurzfristig auf ihre Torfrau verzichten, daher fragten sie, ob sie ihren Torwart-Trainer (männlich) einsetzen dürften. Wir akzeptierten, damit die Partie stattfinden konnte.

Am frühen Vormittag mussten wir uns zunächst finden, kamen nicht so gut in die Zweikämpfe und waren gedanklich einen Tick zu langsam. Somit ging die Halbzeitführung der Zehlendorferinnen absolut in Ordnung, zumal wir nur eine Torchance durch Suni Hartmann besaßen. Im zweiten Abschnitt kamen wir etwas besser zurecht, verbrachten mehr Zeit in der gegnerischen Hälfte, brachten den finalen Pass jedoch kaum zur Zielspielerin. Stattdessen nach einer Stunde ein verletzungsbedingter Wechsel und kurz darauf der zweite Gegentreffer nach sehenswerter Volleyabnahme. Die blau-weißen waren erleichtert. In der Schlussphase mussten wir abermals verletzungsbedingt tauschen. Das letzte Tor war ebenfalls unhaltbar, sorgte aber dafür, dass sich die Niederlage etwas zu hoch anfühlt. Die kleine Hertha war zwar an diesem Tag besser, aber es gab keinen 3-Tore- oder gar Klassenunterschied. Wir haben auf jeden Fall viele Erkenntnisse gewonnen, werden auch diese Erfahrung mitnehmen und weiter lernen und uns entwickeln.

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa