25.11.2018  BSC Marzahn II – SFC Stern 1900 II  0:8 (0:2)

R. Faulhaber – Roth, Miethke (18. L. Faulhaber), Schultz (66. Miethke), Cuenca Bautista – Krömer, Rehländer – Hartmann (46. E. Barthelemy), Schmitz (68. L. Barthelemy), Ibrisevic (74. Loftus) – Loftus (34. Kraft)

Tore: 0:1 (3.) Krissi Krömer nach Querpass von Aldi Ibrisevic; 0:2 (28.) Aldi Ibrisevic nach Vorlage von Beth Loftus; 0:3 (52.) Ella Barthelemy nach Ecke von Line Rehländer; 0:4 (54.) Aldi Ibrisevic nach Pass von Krissi Krömer; 0:5 (56.) Krissi Krömer nach Zuspiel von Ella Barthelemy; 0:6 (57.) Jenny Kraft, nachdem die Torfrau einen Schuss von Ella Barthelemy nur abklatschen kann; 0:7 (82.) Linn Barthelemy nach Ablage von Beth Loftus; 0:8 (85.) Alex Cuenca Bautista nach Ecke von Krissi Krömer

SR: Mario Geracik

Nachdem SV Blau-Gelb seine Zweite aus der Landesliga zurückgezogen hat, trafen nun die beiden noch verbliebenen Zweitvertretungen aufeinander.

Der Tabellenletzte aus Marzahn hatte bisher jedes Spiel verloren, somit mussten wir fokussiert und bereit sein um keine Überraschungen zu erleben. Da die leicht zeitversetzt stattfindende Regionalliga-Partie abgesagt wurde, hätte auch die komplette Erste gegen uns antreten können (regelkonform). Aber die Gastgeberinnen blieben sportlich fair und füllten ihre Reihen nur mit drei Spielerinnen des Regionalliga-Kaders auf, die dort bisher insgesamt 13 Einsätze zu verzeichnen hatten.

Wir kamen sehr gut ins Match, schon in der 3. Minute erzielten wir mit einem leicht abgefälschten Schuss die Führung. In der Folgezeit wurden wir mehrere Male knapp und mehrmals zu Unrecht wegen Abseits zurückgepfiffen, mussten Jacky Miethke nach einem Tritt in den Unterleib ersetzen und spielten phasenweise nicht gut genug miteinander. Unser zweites Tor war allerdings wieder gut herausgespielt und hochverdient.

In der Pause justierten wir einige kleinere Stellschrauben, stellten etwas um und mit dem Wiederanpfiff ließen wir den Ball besser laufen. Dies führte auch sofort zum Erfolg, doch der reguläre Treffer von Ella Barthelemy wurde uns verweigert (47., angeblich Abseits). Fünf Minuten später trug sie sich schließlich in die Liste der Torschützinnen ein und in den folgenden fünf Minuten netzten wir weitere dreimal ein.

In der letzten halben Stunde konnten wir einige Spielerinnen etwas schonen, mussten wieder einige fragliche Entscheidungen über uns ergehen lassen, verfehlten einige Male den Kasten oder scheiterten am Marzahner Goalie und Krissi Krömer schoss an den Pfosten (70. Minute), bevor wir noch zweimal trafen.

Zwei Minuten vor dem Abpfiff gab es die einzige Chance der Gastgeberinnen, als ein weit nach vorn geschlagener Ball auf die Oberkante unserer Latte tropfte.

Fazit: Ein ungefährdeter Pflichtsieg, den wir gut einzuschätzen wissen.

Danke an Ronja Faulhaber für die Unterstützung, nachdem unsere beiden Torfrauen nicht zur Verfügung standen.

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa