24.02.2019  Frauenfußball-Club Berlin 2004 - SFC Stern 1900 II  0:1 (0:0)

Härtel – Schlanser, L. Faulhaber (46. Miethke), Schultz, Cuenca Bautista (72. Karpe) – Roth, Rehländer – Ibrisevic (25. Barth, 70. Ibrisevic), Krömer, E. Barthelemy – Schmitz (46. L. Barthelemy)

Tor: 0:1 (87.) Aldi Ibrisevic nach Vorlage von Krissi Krömer

SR: Patrick Neumann

Unser Rückrundenstart führte uns zum Tabellen-Zwölften nach Biesdorf und wir erwarteten einen fleißigen, defensiv orientierten Gegner, die uns jede Menge Arbeit und Geduld abverlangen würden. Unsere Erwartungen wurden bestätigt und es entwickelte sich eine Partie, die fast nur auf das FFC-Gehäuse zulief. Leider spielten wir manchmal zu kompliziert, waren manchmal nicht präzise genug und hatten auch Pech, als Krissi Krömer einen Freistoß in der 31. Minute an die Latte schoss. Somit ging es torlos in die Pause.

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild, wir im Vorwärtsgang, die Gastgeberinnen gut verteidigend mit Nadelstichen und nach einem starken Spielzug schepperten wir die Kugel wieder an den Querbalken (Johanna Barth, 51.). Ansonsten verfehlten wir den Kasten mehrmals knapp oder die gegnerische Torfrau parierte und irgendwie gibt es solche Spiele, wo der Ball einfach nicht rein will. Unsere Mädels gaben sich aber nie auf und belohnten sich schließlich drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit, als Aldi Ibrisevic endlich den fälligen Führungstreffer erzielte. Die FFC-Damen wirkten aber nicht geschockt, gaben weiter alles und verhinderten mittels starkem Tackling eine gute Torchance von Ella Barthelemy (90.). In der Nachspielzeit mussten wir noch zwei Ecken verteidigen, dann konnten wir die insgesamt verdient errungenen drei Punkte mit nach Steglitz nehmen.

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa

Facebook 1.Frauen