10.03.2019  TSV Mariendorf 1897 – SFC Stern 1900 II  0:1 (0:0)

Härtel – Fuchs, Miethke, Schultz, Karpe – Roth, Rehländer – Ibrisevic, Krömer, E. Barthelemy (74. Barth) – Loftus (46. Romanowski)

Tor: 0:1 (52.) Krissi Krömer, Freistoß

SR: Jörg Zielsdorff

Im Duell mit dem anderen Landesliga-Aufsteiger starteten die Gastgeberinnen druckvoll und versuchten uns mit vielen langen Bällen beizukommen, die jedoch kein Problem für unsere Abwehr darstellten. Das Spiel fand zumeist zwischen den Strafräumen statt und bot eher weniger fußballerische Feinkost, so dass Torchancen Mangelware blieben. Nach einer Viertelstunde konnten wir uns etwas freispielen und hatten die erste Gelegenheit zur Führung, doch Aldi Ibrisevic scheiterte an der gegnerischen Torfrau (22. Minute). Im weiteren Verlauf wurden wir ab und an zu Unrecht wegen Abseits zurückgepfiffen, wo wir allein aufs Tor zugegangen wären, der TSV verpasste bei zwei Eckbällen nur knapp. Somit ging es torlos in die Halbzeit.

Unser Team stellte sich auf weitere 45 Minuten Arbeit ein und ein herrlicher Freistoßtreffer von Krissi Krömer (52.) ließ alle Sterner jubeln. Leider machten wir anschließend zu wenig aus unseren Kontermöglichkeiten, auch als der Schiedsrichter einmal bei klarer Abseitsstellung von Yasmin Romanowski weiterlaufen ließ (69.). Sie war aber offenbar darüber zu überrascht, um die Gelegenheit zu nutzen.

Defensiv standen wir sicher, so dass die Heimmannschaft nur wenige, harmlose Distanzschüsse abgeben konnte und vermutlich waren wir daher dieses eine Tor besser.

Unterm Strich bleibt ein Arbeitssieg gegen einen kampfstarken Kontrahenten und die beste Punkteausbeute, die unsere 2. Frauen in der Landesliga jemals hatten.

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa

Facebook 1.Frauen