Polytan-Pokal-Halbfinale

27.03.2019  SFC Stern 1900 II – Türkiyemspor II (BzL)  9:0 (3:0)

A.S. Schmidt – Schlanser, L. Faulhaber, Schultz, Cuenca Bautista (71. Eckardt) – Roth, Rehländer – Ibrisevic, Krömer (71. Hartmann), E. Barthelemy (61. Barth) – Loftus

Tore: 1:0 (23.) Beth Loftus nach Pass von Krissi Krömer; 2:0 (32.) Krissi Krömer nach Flanke von Aldi Ibrisevic; 3:0 (34.) Aldi Ibrisevic nach Flugball von Alex Cuenca Bautista; 4:0 (55.) Beth Loftus nach Querpass von Aldi Ibrisevic; 5:0 (59.) Beth Loftus nach Vorlage von Ella Barthelemy; 6:0 (69.) Krissi Krömer nach Hereingabe von Aldi Ibrisevic; 7:0 (70.) Aldi Ibrisevic nach Steilpass von Lea Roth; 8:0 (84.) Aldi Ibrisevic nach Vorbereitung von Beth Loftus; 9:0 (90. + 1) Line Rehländer nach Ablage von Johanna Barth

SR: Fritz Bauer

SRA: Felix Abendroth, Tino Schott

Wir hatten die Zweite von Türkiyemspor zu Besuch, die durch einen Sieg über GW Neukölln II und mit einem Freilos in dieses Pokal-Halbfinale gelangten. In der letzten Saison konnten wir dreimal gegen sie gewinnen (Pokal-Qualifikation sowie beide Bezirksliga-Spiele), daher gingen wir zuversichtlich in die Partie.

Unser Team benötigte ein paar Minuten, um in den Spielrhythmus zu kommen, dann erarbeiteten wir uns die ersten Chancen, die die Gäste jedoch noch leidenschaftlich verteidigten. Mitte der ersten Hälfte gingen wir durch Beth Loftus in Führung und entschieden das Match zehn Minuten später per Doppelpack. Die torgefährlichste Szene der Kreuzbergerinnen resultierte aus einem harmlos anmutenden Flugball, der überraschend unseren Pfosten touchierte (37. Minute).

In der zweiten Halbzeit wollten wir nachlegen, was uns auch eindrucksvoll gelang und es machte sehr viel Spaß, unsere Mädels kicken zu sehen. Ein wenig Pech hatten wir aber auch in Form von drei Aluminiumtreffern. Zweimal Latte (Line Rehländer, 76. und Suni Hartmann, 82.) sowie einen Pfostenschuss von Beth Loftus (85.). In der Schlussminute setzte sich Aldi Ibrisevic noch einmal unnachahmlich durch und wurde kurz vor der Strafraumkante per intensivem Trikothalten gestoppt. Gelbe Karte für die Gegnerin und Freistoß für uns. Johanna Barth legte ab, Line Rehländer traf und der Unparteiische beendete das Spiel. Finale, oho… Finale, ohohoho!!!

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren im Pokalfinale zu stehen, ist für unsere Farben etwas Besonderes und wir werden es genießen, wenn wir am 1. Mai (Ernst-Reuter-Sportplatz in Zehlendorf) auf den Titelverteidiger und Berlin-Ligisten 1. FC Union II treffen, die das andere Halbfinale gegen den Bezirksligisten B.W. Berolina Mitte II mit 14:0 für sich entschieden.

Danke an alle, die uns lautstark unterstützten! 1700…

90Anzeige

KabinenselfiePHF

Tabelle 2.Frauen

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa

Facebook 1.Frauen