Sa. 16.02.2019 14:00 Uhr/Lohnauer Steig/2.Herren/Bezirksliga St.1/17.Spieltag

Adlershofer BC - SFC Stern 1900 II 2:2 (1:2)

2. Herren scheitert ein mal mehr an sich selbst


Duell der Absteiger: Der ABC hatte etwas gut zu machen...

 

Nach dem deftigen 4:1 im letzten Hinrundenspiel galt es für den Adlershofer BC den schlechten Übergang in die Winterpause wieder vergessen zu machen.
Stern musste wegen der Anstoßzeit am Samstag berufsbedingt auf drei Positionen tauschen: Tim Maschke ersetzte beim erneuten Duell mit seinem großen Bruder Niklas den verhinderten Maliouris, Blüthmann startete für Tatlici und Böhme für Wrobel.

Von Beginn an war klar, dass die Gäste in diesem Spiel das Zepter in die Hand nehmen wollen und werden. Bereits nach drei Minuten steckte Fabian "Blüte" Blüthmann einen Ball auf Emin durch, der diesen im Strafraum allerdings nicht kontrollieren kann. Die Sterner kamen trotz Kontrolle des Spiels in den ersten 15 Minuten aber kaum zu klaren Chancen. Einen kurzen Schreckmoment durchlebte das Funktionsteam, als Kapitän Schenk nach einem Zusammenstoß mit Nasenbluten auf dem Rasen zusammensinkt - es ging aber für den Innenverteidiger nur wenig später weiter.

Kurz darauf ergibt sich dann aber die erste dicke Chance für Stern: Böhme spielt den Ball von außen in den Strafraum, wo Maniscalco den Ball stark behaupten und aufs Tor bringen kann. Keeper Paul Kohlmay kann den Ball allerdings im Nachfassen einige Zentimeter vor der Linie noch aufhalten (16').
Circa 5 Minuten später dann auch die erste Großchance für die Adlershofer - zwei Mal binnen kürzester Zeit muss Burkhardt sein ganzes Können unter Beweis stellen, um den drohenden Rückstand zu verhinden (21').

Trotz des doch eher unausgeglichenen Größenverhältnisses der Spieler konnte Stern in der 26. Minute durch einen Standard Gefahr entwickeln: Eine scharf getretene Ecke von Omer findet Francé, dessen Kopfball aber landet knapp einen Meter neben dem langen Pfosten.
Und auch in der nächsten Szene steht Omer im Blickpunkt: Nach einem Ballgewinn von Maniscalco gegen Rust hat Omer frei vor dem Tor leichtes Spiel und bringt die Steglitzer verdient mit 1:0 in Führung. (36')

Doch diese Führung sollte nicht lange Bestand haben... Einen langen Ball der Hausherren können Maschke und Schenk auch mit vereinten Kräften nicht klären und spielen einen hochgefährlichen Rückpass zu Burkhardt, den sie damit in eine missliche Situation bringen. Der Schlussmann versucht im eigenen Fünfmeterraum den Ball mit der Brust zu kontrollieren, woraufhin der heraneilende Steinhäuser auch nur noch einschieben muss. (38')

Zum dritten Mal in Folge steht dann wieder ein Innenverteidiger im Weg. Emin provoziert auf Höhe der Mittellinie einen Ballverlust der Gastgeber und muss in der Folge nur noch quer legen auf Böhme, welcher ohne große Mühe zum 1:2 Halbzeitstand einnetzen kann. (45')

Auch in die zweite Hälfte starten die Gelb-Blauen mit Rückenwind und ziehen unverändert ihr dominantes Spiel auf. Erst steckt Blüte auf Böhme, der den Abschluss sucht, das Ziel aber knapp verfehlt (48'), dann findet ein Pass von Chiotis den pfeilschnellen Batista, der allerdings verkrampft einen Abnehmer in der Zentrale sucht, anstatt selber aufs Tor zu schießen. (53')
Ein direkter Freistoß von Omer wird abgefälscht und von Batista auf Emin quer gelegt, der aus 17m allerdings das Tor kläglich verfehlt. (65')
Emin kann kurze Zeit später einen Ballgewinn nicht gewinnbringend nutzen, da er den mitgelaufenen Aktasoglu, der bei einem Querpass nur noch hätte einschieben müssen, im Strafraum übersieht. (70')
Allerdings hätte Aktasoglu den Ball freistehend am Fünfmeterraum nach einer Ecke von Omer selber auch einköpfen können, oder sogar müssen. (75')

Maschke muss das Feld einige Minuten später nach einem Zweikampf mit Steinhäuser verletzungsbedingt verlassen. Diagnose: Armbruch.
Wir wünschen gute Besserung!

Nach einigen weiteren Chancen dann die Chance für Sterns Reserve: Chiotis wird nach doppelter Körpertäuschung im Sechzehner zu Fall gebracht - über den Elfmeterpfiff gibt es weder auf noch neben dem Feld Diskussionen. Schenk tritt an, prügelt den Ball jedoch in Sergio-Ramos-Manier an den Fangzaun. (82')

Dafür gibt es im direkten Gegenzug dann die Quittung: Turan begeht ein Foul auf Höhe des eigenen Sechzehners, was zu einem direkten Freistoß für die Rot-Schwarzen führt. Ex-Sterner Warncke tritt an und bringt den Ball gefährlich in den Strafraum, wo er an Freund und Feind vorbeisegelt - allerdings abgefälscht war. Burkhardt verschätzt sich, der Ball läuft unter ihm durch und in die Maschen - 2:2. (84')

Daraufhin verlieren die Gäste vollkommen ihre Grundordnung und es entwickelt sich in den letzten gut sieben Minuten des Spiels ein offener Schlagabtausch. Beide Teams scheitern jedoch daran, die Kontermöglichkeiten (teilwweise in Überzahl) sauber auszuspielen.
In der 92' Spielminute läuft der Ball an Mann und Maus vorbei durch den Strafraum der Hohnstein-Elf, am langen Pfosten kann ein Spieler der Gastgeber allerdings nicht einschieben.

So bleibt es beim 2:2, das aus Sterner-Sicht absolut unnötig und unbefriedigend ist. Am Sonntag, den 24.02. tritt die 2. Herren um 14:30 auf dem Sterner gegen den BSV 92 an.

So spielte Stern:

Burkhardt
Francé, Maschke, Schenk, Blüthmann
Chiotis, Turan
Emin, Omer, Böhme
Maniscalco

Auswechselspieler: Aktasoglu, Fashwal, Batista, Mailliet, Schramm, Bajewski

Tabelle 2.Herren

... lade FuPa Widget ...
Steglitzer FC Stern 1900 II auf FuPa