Test: 05.08.2018  SC Eintracht Miersdorf-Zeuthen – SFC Stern 1900 II  6:1 (2:0)

Härtel – Dag (26. Eckardt), Karpe (46. J. Schmidt), Schultz (46. L. Faulhaber), Schlanser (76. Dag) – L. Faulhaber (26. Miethke), Hurst (46. Roth, 80. Karpe, 87. Roth) – Roth (26. Kraft), Krömer, Barth (57. Hurst) – Hermel

Tore: 1:0 (15.); 2:0 (27.); 2:1 (63.) Krissi Krömer nach Flanke von Jenny Kraft; 3:1 (70.); 4:1 (73.); 5:1 (83.); 6:1 (86.)

SR: Nicht benannt

24 Stunden nach der letzten Partie trafen wir in Brandenburg auf die Eintracht und freuten uns zunächst über Bewölkung und weniger Hitze als am Vortag. Doch pünktlich zum Spiel brach die Sonne hervor, so dass wieder sehr anstrengende Bedingungen herrschten.


Unsere neu formierte Truppe benötigte wieder etwas Zeit um sich zu finden, leider gerieten wir bereits nach einer Viertelstunde in Rückstand. Diesen hätten wir beinahe zeitnah egalisiert, doch Johanna Barth traf nur die Latte (21. Minute). Nach der ersten Trinkpause mussten wir umstellen und der Viertligist nutzte es gleich mit dem zweiten Treffer. Nach der Halbzeit kamen wir etwas besser in das Match, konnten den Anschluss erzielen und hatten unsere beste Phase. Die nächste Trinkpause, knapp 20 Minuten vor Spielende, brachte uns wieder etwas aus dem Rhythmus und wieder kassierten wir ein Gegentor. Dies war der Moment, wo die Beine schwer wurden und wir waren zwar noch bemüht, konnten aber nichts mehr entgegensetzen. Das Resultat war demnach viel zu hoch, die Begegnung aber reich an Erkenntnissen.